Thomas Lenk & Friends

»OPALKA 1965/1 – ∞ DETAIL 58885-89204«
© Roman Opalka / VG Bild-Kunst, Bonn

Roman Opalka

»OPALKA 1965/1 – ∞ DETAIL 58885-89204«

Öl auf Leinwand
196 × 135 cm

signiert und datiert
(Opalka/M 1)

verkauft
vorheriges Werk
58 / 74
nächstes Werk
Roman Opałka entschloss sich 1965, sein ›letztes‹ Bild zu malen, das prozessual bis heute fortwährt und faktisch mit dem Tod des Künstlers enden sollte. Daher betitelte er sein Werk von da an mit »OPALKA 1965/1-∞« und untergliederte es mit der jeweils fortlaufenden Ziffer seiner aktuellen Leinwand mit einer »DETAIL«-Angabe, hier der Zahlenfolge »58885-89204«, das heißt, der ersten und letzten Ziffer seiner zeilenweise von links nach rechts durchnummerierten Arbeit. Die Nummerierung lässt darauf schließen, dass es sich hier um eines der frühesten Gemälde dieser spektakulären Serie handelt - wohl um das dritte Bild, das nach dem frühen Erwerb in eine private Sammlung nun erstmals öffentlich präsentiert wird. Opałkas Werk ist nahezu ausschließlich in Farbverläufen von Grau nach Weiß gehalten und entwickelte sich im Laufe der Jahre immer mehr zum Weiß hin. Der Kunsthistoriker und Opałka-Intimus Thomas Deecke hat überliefert, dass es nur zwei »Detail«-Arbeiten in roten Farbtönen gibt, von denen eines das vorliegende Gemälde ist. Wenn Opałka nicht auf Reisen war, während denen er seine ins Unendliche zielende Zählung mit anderen Mitteln - etwa Tusche auf Papier - weiterführte, verwendete er mit ganz wenigen Ausnahmen dasselbe Format (das eben noch durch seine Ateliertür passte) mit einer bestimmten Pinselstärke (Typ 0). Das Projekt hatte er im Laufe der Zeit zum Lebenskonzept vervollkommnet, das im Laufe der Zeit zur psychischen und physischen Grenzerfahrung führte: Es sollte zwangsläufig allein durch Arbeitsunfähigkeit oder den Tod beendet werden. Zum umfassenden Kunstbegriff gehört auch, dass Opałka nach der Fertigstellung eines »Details« den Pinsel nummerierte, und an jedem Tagesende foto-
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse